Grußworte

Chères amies, chers amis de l’Institut français de Cologne,

das Institut français Köln, das seit 1951 in der Domstadt am Rhein einem breiten Kölner Publikum die französische Sprache und Kultur näherbringt, ist sehr stolz, als Partner der Kinder- und Jugendbuchwochen 2017 auftreten zu dürfen.

Im Rahmen des dicht programmierten Kalenders hinsichtlich des Ehrengastauftritts Frankreichs auf der nächsten Frankfurter Buchmesse und nach der lit.Cologne ist die zweite Hälfte des Monats Mai der „Hingucker“ der französischen Saison 2017 in Köln.

Das Institut français Köln freut sich, gemeinsam mit der SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn, berühmte und aktuelle Autoren in Kölner Schulen und Bibliotheken einzuladen: Anne-Laure Bondoux, Marie-Aude Murail, Marguerite Abouet, Catharina Valckx, Yvan Pommaux, Alexis Galmot, Natalie Kuperman, Luc Blanvillain und Chen Jianghong.

Dank der Unterstützung des Sprachbüros des Instituts konnte zusätzlich der Autor Benjamin Renner für eine Schullesung eingeladen werden.

Das Institut français Köln bietet den Rahmen für eine Filmvorführung mit anschließendem Autorengespräch mit Marguerite Abouet und eine Schulvorstellung mit gleichem Programm.  Darüber hinaus freuen wir uns, dass das Theaterstück „Großer Wolf und kleiner Wolf – vom Glück, zu zweit zu sein“ (Nadine Brun-Cosme und Olivier Tallec), genauso wie das Filmprogramm im Odeon (acht Filme, die Lehrern ermöglichen, den Französisch-Unterricht ins Kino zu verlegen) weitere französische Autoren, Zeichner und Filmemacher würdigt.

In einer Zeit heißer Debatten zum Thema Einwanderung, Migration und Flüchtlingskrise präsentiert das Institut français Köln die vom Pariser Einwanderungsmuseum konzipierte Ausstellung zum Thema „Comic und Einwanderungsbewegungen: ein Jahrhundert Geschichte(n)“, aus dem Blickwinkel von Zeichnern mit Migrationshintergrund.

Weitere Kultur- und Sportprojekte, die Teil der französischen Saison sind, wie die Ausstellung „Paris erwacht! Hittorffs Erfindung der Place de la Concorde“ und die Ausstellung „Deutschland – Frankreich: Eine sportliche Freundschaft“ im Rahmen der internationalen Eishockey Weltmeisterschaft, bringen in den kommenden Monaten die Bindung der Metropole an der Seine mit der Domstadt am Rhein zur Geltung.

Das Institut dankt den Veranstaltern und den Sponsoren, ganz besonders dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, für ihr Engagement im Rahmen des Sonderjahres 2017.

Au plaisir de vous retrouver,

Bertrand Leveaux, Leiter des Institut français Köln

 

 

 

 

Bienvenue zu den Französischen Kinder- und Jugendbuchwochen 2017 - Salut à tous!

„Cologne en français - Köln auf Französisch“ – unter diesem Motto laden die Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen französischsprachige Autoren und Illustratoren nach Köln ein und  stehen damit in engem Zusammenhang mit dem Ehrengastauftritt Frankreichs auf der Frankfurter Buchmesse im Herbst. Das Rheinland – vor allem aber die Stadt Köln – hat Frankreich in politscher, sozialer und kultureller Hinsicht viel zu verdanken. Bis heute fühlt sich Köln, fühlen sich die Kölner Frankreich tief verbunden, was sich  - um nur einen Aspekt zu nennen - in den vielen französischen Lehnwörtern, die in unsere Sprache Eingang gefunden haben, widerspiegelt. Es freut uns darum sehr, dass wir ein Teil des großartigen Auftritts der französischsprachigen Literatur in Deutschland in diesem Jahr sein können.

Vom 11. - 31. Mai werden 10 Autorinnen und Illustratorinnen ihre neuesten und bekanntesten Bücher in Köln präsentieren. Die teilnehmenden Schulen, die Stadtbibliothek Köln und die Katholischen Öffentlichen Büchereien erwarten spannende Lesungen, bunte Bücher und interessante Gäste für tolle Gespräche. Aber auch für alle anderen bringen wir die Kinder- und Jugendliteratur aus Frankreich nach Köln. Im Comedia Theater gastiert das Theater Feuer und Flamme mit einer zweisprachigen Bühnenfassung des Bilderbuchs von Nadine Brun-Cosme und Olivier Tallec „Großer Wolf und kleiner Wolf – Vom Glück zu zweit zu sein“. Das jfc medienzentrum präsentiert eine spannende Filmreihe mit neuen und älteren französischen Kinder- und Jugendfilmen. Und natürlich gibt es auch wieder das beliebte, zweisprachige KinderBuchKino für die Erstklässler. Dem Thema der französischen Bilderbuchillustration widmen wir auf unserer Website einen ganz besonderen Auftritt. Es lohnt sich, einmal vorbei zu schauen.

Allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern wünschen wir nun viele schöne Begegnungen mit unseren Gästen aus Frankreich, die wir ganz herzlich willkommen heißen!

Bienvenue à Cologne!!!

Susanne Laugwitz-Aulbach (Kulturdezernentin der Stadt Köln), Prof. Hans-Georg Bögner (SK Stiftung Kultur), Dr. Hannelore Vogt (Stadtbibliothek –Stadt Köln), Msgr. Markus Bosbach (Katholische Öffentliche Büchereien)