Margarida Pogarell

Geboren 1962, in Almada
Sie studierte „Sprachen und moderne Literatur“ (Deutsch und Portugiesisch) an der Universidade Clássica de Lisboa. Seit 1988 lebt sie in  Deutschland und arbeitet seit 1990 als Lehrerin für Portugiesisch (Herkunftssprachlicher Unterricht) in Leverkusen und Frechen.

Ihr erstes Buch „Valdemar“ erschien im Mai 2014 in Portugal und wenige Monate später in Deutschland.  2017 erschien das Buch „A Fábrica. Vidas à sombra da pólvora em Vale de Milhaços”.

Wann haben Sie begonnen Bücher zu schreiben?

Lange bevor ich ein mein erstes Buch veröffentlicht habe, habe ich für mich selbst geschrieben, nur weil es Spaß machte. Mein erstes Buch ist im Mai 2014 in Portugal erschienen. Die deutsche Ausgabe erschien im November 2014.

Worum geht es in Ihrem ersten Buch?
 „Valdemar“ ist die Geschichte einer Heuschrecke, die davon träumt, einmal im Leben das Meer zu sehen, und von einem Mädchen, das große Angst vor Heuschrecken hat.


Worum geht es in dem neuen Buch?
"A Fábrica. Vidas à sombra da pólvora em Vale de Milhaços"  erzählt die mehr als 100-jährige Geschichte einer Schwarzpulverfabrik in Vale de Milhaços, Portugal. Einerseits wird die wechselvolle wirtschaftliche und technische Entwicklung im 19. und 20. Jahrhundert geschildert und andererseits wird das Leben der Menschen, die dort gearbeitet und gelebt haben, in all ihren Facetten vorgestellt. Das Buch basiert auf zahlreichen Originalquellen aus verschiedenen Archiven sowie auf Zeitzeugeninterviews.


Was  ist das Besondere daran, für Kinder und Jugendliche zu schreiben?
Das Besondere ist, dass ich mich in die Kinder- und Jugendwelt einfinden muss. Das gilt sowohl sprachlich als auch inhaltlich. Es ist etwas anderes, für Erwachsene zu schreiben, wie ich es in meinem letzten Buch getan habe. Darüber hinaus schreibe ich keine „Prinzessinnen-Geschichten“, sondern versuche in den Büchern, allgemeine menschliche Themen wie Abschied, Freundschaft, respektvoller Umgang mit anderen Menschen in Geschichten zu erzählen.

Was machen Sie, wenn Sie mal gerade nicht schreiben?
Lesen, malen, Gitarre spielen, reisen - vor allem nach Afrika -  und von neuen Geschichten träumen.