Maïna – Das Wolfsmädchen

Ein starkes Mädchen zwischen zwei Stämmen im Kanada vor der Kolonialzeit.

Zwei Welten prallen aufeinander, als die Häuptlingstochter Maïna von Abgesandten der Inuit gefangen genommen wird. Sie entführen die junge Frau von den kanadischen Wäldern in ihre Welt aus Eis und Schnee, in "das Land ohne Bäume". Der Inuit Natak nimmt Maïna zur Frau. Als sich Maïna auch in Natak verliebt, ist sie plötzlich mit den fremden Gebräuchen der anderen Kultur konfrontiert und muss sich beweisen.
Regisseur Michel Poulette und großartige Darsteller (u.a. Graham Greene aus Der mit dem Wolf tanzt und The Green Mile) liefern einen spannenden Einblick in die indigene Kultur Kanadas. In atemberaubenden Bildern schildert Poulette die unterschiedlichen Welten der Innu und Inuit vor der Kolonialisierung.
 

Termine:
Mittwoch, 17. November 2021, 10.30 Uhr – Ort: jfc Medienzentrum
Freitag, 19. November 2021, 18.00 Uhr Uhr – Ort: jfc Medienzentrum