Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebes Kölner Lesepublikum,

ich freue mich sehr, dass die Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen in diesem Jahr endlich wieder in Präsenz stattfinden können – und das gleich mit einem so wundervollen literarischen Gastland wie Schweden. Die vergangenen beiden Jahre haben uns schmerzlich gezeigt, was uns Menschen fehlt, wenn wir nicht in den direkten Austausch mit einander treten können. Dies gilt insbesondere auch für die Kultur mit all ihren Facetten, so eben auch für die Literatur und die Autorenbegegnung. Zwar haben wir alle gelernt, das schmerzlich Vermisste mit digitalen Formaten zu ersetzen, aber wenn wir ehrlich sind, blieb vieles doch Ersatz. Umso mehr freut es mich, an dieser Stelle die schwedischen Autorinnen und Autoren ganz herzlich willkommen zu heißen, die im Mai in Köln in Schulen und Bibliotheken lesen werden.

Es ist uns eine Ehre, dass Sie unsere Gäste sind und wir hoffen, dass Sie Ihren Aufenthalt in unserer lebendigen Kulturstadt Köln genießen werden. Seien Sie versichert, dass Sie von einem jungen, neugierigen Publikum mit offenen Ohren und offenen Herzen empfangen werden.

Stefan Charles
Kulturdezernent
Stadt Köln