Adeus, Portugal!

Mit mehr als 40 Veranstaltungen gingen am 22. Juni 2018 die Portugiesischen Kinder- und Jugendbuchwochen zu Ende. Die Ausstellung „Hier kommt…. Portugal!“ war noch bis zum 2. Juli im Kulturbunker in Köln Mülheim zu sehen. Sie gehörte neben der Theateraufführung „Hier kommt keiner durch!“ von Isabel Minhós im Comedia Theater eindeutig zu den Highlights der diesjährigen Buchwochen, denn sie begeisterte Jung und Alt mit der Präsentation von 60 Exponaten ganz unterschiedlicher Künstler und Künstlerinnen wie Bernardo Carvalho, Afonso Cruz, Antonio Jorge Gonçalvez, André Letria, Madalena Matoso, Fatinha Ramos und  Catarina Sobral. Einige dieser außergewöhnlichen Illustratoren waren im Rahmen der Buchwochen auch in Kölner Schulen und Bibliotheken zu Gast und verführten mit ihren ungewöhnlichen, kreativen Workshops Kinder und Lehrer zu eigenen Kunstwerken – frei nach dem Motto „Jeder Mensch ist ein Künstler“.

Die internationalen Autorenstars Alice Vieira und Carla Maia de Almeida begeisterten dagegen  in Lesungen und Diskussionsveranstaltungen die älteren Schüler. Eine besondere Entdeckung war die in Köln ansässige Autorin Margarida Pogarell mit ihrer Geschichte von der Heuschrecke „Valdemar“.

Und wie schon seit vielen Jahren eroberte das KinderBuchKino von Thomas Pelzer wieder die Herzen und Köpfe der Leseanfänger.

An dieser Stelle verabschieden wir uns mit einem weinenden Auge von Portugal und schauen mit einem lachenden Auge  in die Zukunft, in der das Gastland Norwegen schon auf uns wartet.

Im nächsten Jahr heißt es dann „Hei, Norge!“  

Veranstalter:


Förderer/Sponsoren:

zur Facebook-Seite